Man sagt in Ubud beginnt das wirkliche Balifeeling. Die kleine Stadt liegt mitten im Dschungel von Bali und ist das Kunstzentrum der Insel.

Bali- Ubud:

Ubud ist leider kein Geheim-Tipp mehr und somit ziemlich überlaufen. Trotz Touris ein Must-Visit!

Es gibt jede menge Galerien und Kunsthandwerk zu kaufen.   Auf der Monkey Forest Road  reihen sich zahlreiche süße Cafés,  kleine Hotels und dazwischen immer wieder  Warungs (kleine indonesische Familienrestaurants).

Von Ubud aus kommt man (relativ) schnell in den Norden und somit haben wir unsere Tour auf den Mount Batur zum Sonnenaufgang von Ubud aus gestartet. Wenn es eins gibt, dass in Bali nicht schwer ist, dann ist es einen Fahrer zu finden 😉 – Auf Empfehlung einer Freundin hin hatten wir bereits im Vorfeld unseren Fahrer Jack kontaktiert.

Bali ist eigentlich eine kleine Insel aber es ist teilweise schwierig bzw. es dauert sehr lange um von A nach B zu kommen. Ein Tipp von mir: Spart euch den Monkey Forest in Ubud. Überlaufene Touristen-Attraktion und die Affen legen teilweise sehr rabiates Verhalten an den Tag. Wer dennoch gerne Affen im Urlaub erleben möchte, sollte es mit dem Mt. Batur-Aufstieg versuchen. Dort sind die kleinen Racker weit aus friedlicher.

Hier sind die Top Dinge die man in Ubud und Umgebung nicht versäumen sollte:

1. Ein Spaziergang durch die Reisfelder. Alles ist grün und man verliert sich darin.

2. Durch die Straßen von Ubud schlendern. Laut, Bunt, Voll!

3. Essen und Trinken, auf Bali kann man super essen (nicht unbedingt  günstig) und die Restaurants und zahlreiche Cafes bieten leckere indonesische Mahlzeiten in entspannter  Atmosphäre

4. Den balinesischen Kaffee probieren

5. Einkaufen auf dem Ubud Markt,  Andenken und co. Handeln ist hier erwünscht

6. Den Mount Batur zum Sonnanaufgang besteigen, es ist sehr anstregend und bedeutet um 3 Uhr Nachts aufzustehen aber der Ausblick macht die Strapazen wieder wett!

7. Tempel besichtigten, dies gehört in Asien und natürlich auch auf Bali einfach dazu

Fazit:

In Ubud fühlt man sich wirklich wie angekommen im Paradies, genauso habe ich mir Bali vorgestellt. Alles ist grün und man ist umgeben von Reisfeldern, Dschungel und Palmen.  Hier einfach nur durch die Straßen zu schlendern in einem coolen Cafe halt machen und das Treiben auf einen wirken zu lassen, das Ist Ubud-Feeling.
Also mein Tipp, wer  auf Bali ist, der sollte im kleine Künstlerstädtchen Ubud halt machen.

Hier jetzt ein paar Bilder:

bali_dsc01410
bali_dsc01677
bali_dsc01433
bali_dsc01449
bali_dsc01448
bali_dsc01453
bali_dsc01483
bali_dsc01484
bali_dsc01674
bali_dsc01650
bali_dsc01609
bali_dsc01603
bali_dsc01591
bali_dsc01578
bali_dsc01579
bali_dsc01588

bali_dsc01608
bali_dsc01619
bali_dsc01627
bali_dsc01553
bali_dsc01521
bali_dsc01511
bali_dsc01561

Das war natürlich noch nicht alles von Bali….

Liebe Gruß eure Tiffi

Ein Kommentar schreiben