Ein Kind braucht für eine gesunde Entwicklung genügend und erholsamen Schlaf. Hier ein paar Tipps für eine entspannte Abendroutine.

Kinder brauchen ausreichend Schlaf, in den ersten Monaten schlafen Babys ca. 20-16 Stunden am Tag . Der Schlaf verändert sich bei Babys und Kleinkindern laufend. Manchen Babys und Kindern fällt es leichter in den Schlaf zu finden und andere brauche da etwas mehr Unterstützung.

Auch ich freue mich auf ein paar wohlverdiente Stunden am Abend für mich. Das bedeutet aber nicht, dass Anela sich genauso auf die Schlafenszeit freut. Deshalb gestaltet sich das ins Bett bringen nicht immer als die leichteste Aufgabe.

Aber Fakt ist eine regelmäßige Abendroutine hilft deinem Kind beim Ein-und Durchschlafen.

Tipp 1. Tagsüber für ausreichend Bewegung am besten auch an der frischen Luft sorgen. Ein Kleinkind hat eine menge menge Energie, diesem Bewegungs- und Entdeckungsdrang müssen die Kinder nachgehen können, um zum Abend hin hoffentlich schön müde zu sein.

Tipp 2. Eine Abendroutine finden und diese mehr oder weniger auch beibehalten. Kinder können sich an diesen festen und wiederkehrenden Abläufen orientierten. Das kann mit dem gemeinsame Abendessen starten und mit dem zu Bett bringen Enden. Wie es euch gefällt.

Tipp 3. Die richtige Schlafenszeit für dein Kind wählen. Dies kann je nach Tagesablauf und Familiengröße ganz individuell ausfallen. Für mache ist es pünktlich um 19 Uhr oder 20 Uhr für andere ist es tagesformabhänig vom Kind. Wichtig ist hier nur auf die Signale des Kindes zu achten gähnen, Augen reiben, quengelig werden sind meist schon sehr konkrete Anzeichen für Müdigkeit.

Tipp 4 . Eine angenehme Schlafumgebung schaffen. Der Raum sollte im laufe des Tages durchgelüftet werden. Das Bett sollte dem Schlafen dienen und nicht zuviel Ablenkung durch z.B. elektronische Geräte schaffen. Kuscheltiere, trinken oder Schnuller sollten griffbereit liegen. Kuscheltiere sind auch super Bettgefährten die deinem Kind zusätzliche Sicherheit vermitteln und für Entspannung Sorgen.

Tipp 5. Gib deinem Kind immer ein Gefühl von Geborgenheit und nimm dir Zeit für eine entspannte Abendroutine. Nimm dir Zeit für dein Kind und die Rituale und Routinen die deinem Kind das Gefühl von Sicherheit, Nähe und Geborgenheit geben. Auch wenn unsere Kleinkinder immer selbstständiger werden brauchen sie vor allem zum Abend hin doch immer noch ganz viel Liebe und Nähe am besten mit viel Kuscheleinheiten. Dann steht einem guten Schlaf kaum noch etwas im Weg.

Ich hoffe der eine oder andere Tipp ist nützlich für euch und ich bin der festen Überzeugung das eine regelmäßige, liebevoll und strukturierte Abendroutine dem Kleinkind hilft leichter in den erholsamen Schlaf zu finden.

Liebe Grüße eure Tiffi

Ein Kommentar schreiben