In Jimbaran auf Bali haben wir unser zweites wunderschönes Hotel bzw. unsere Villa gebucht, weil man von hier auch schnell an den Strand kann um dort etwas zu relaxen oder zu essen. Unser eigentliches Ziel aber war es, von dort einige Erkundungen zu machen.

Bali-Jimbaran

Jimbaran ist ein ehemals kleines Fischerdorf an der Westküste. Zahlreiche Hotels und der ca. 4 km lange feinsandige Strand prägen das Bild von Jimbaran. Der Strand zählt zu den schönsten und schwimmbarsten von Bali.  Bekannt ist der Ort vor allem für seine  Open-Air-Fischrestaurants, die in den Abendstunden alle Ihre romantischen kleinen Tischchen auf die Sandbank stellen. Als wäre das noch nicht genug, gibt es den Sonnenuntergang als Sahnehäubchen noch gratis dazu.

bali_dsc01952

bali_dsc01958

bali_dsc01959

bali_dsc01969

bali_dsc01983

Von Jimbaran aus haben wir einige Ausflüge rund um um die Insel gestartet. Bali die Insel der Götter hat einiges zu bieten und folgende Top Orte sollte man sich unbedingt anschauen.

Hier sind meine Top Orte und Aktivitäten auf Bali:

1. der Uluwatu Tempel auf der Klippe (sehr voll aber soooo schöne Natur und dort haben wir uns auch den Kecak Tanz angeschaut wirklich cool)

2. Pura Tanah Lot Tempel (dort kann man super Fotos machen, der Tempel ist aber nur bei Ebbe zu besichtigen)

3. Tegenungan Wasserfall ( relativ voll und zum Foto machen lohnt es sich nicht unbedingt aber es macht Spaß dort schwimmen zu gehen)

4. Der Wassertempel Tirta Empul

5.  Eine balinesische Zeremonie beobachten (wenn man das Glück hat eine zu sehen auf jeden Fall stehen bleiben und stauen)

6. Nusa Lembongan! Nur eine halbe Stunde Bootsfahrt entfernt, bietet die kleine Nachbarsinsel wirklich paradiesische Strände und eine super schöne Unterwasserwelt. Leider hatten wir unsere Villa schon gebucht, sonst wäre es auch ohne Probleme möglich, in den zahlreichen kleinen Pensionen ein Bett für die Nacht zu bekommen. Roller mieten ist hier Pflicht (versucht es erst garnicht mit dem Fahrrad – nach 3 Minuten tut einem der Po so weh, als hätte man 3 Stunden Rodeo hinter sich!). Mein Tipp für die Insel: Für eine schnelle Schnorcheltour fahrt ihr ans nördliche Ende kurz vor die Mangroven und sprecht einen der lokalen Fischersleute an. Für kleines Geld bringen diese euch ca. 200m nach draußen wo ihr eine wunderschöne Unterwasserwelt zu erschnorcheln habt.

7. Die antike Stätte Gunung Kawi

8. Beach Hopping – Einen Tag lang sind wir nur rumgefahren und haben uns einen Strand nach dem nächsten vorgenommen.  z.B. Nusa Dua Beach (sehr hübsch und ein paar Gelegenheiten zum Lunch), oder der Green Bowl Beach. Letzterer erfordert allerdings ein paar körperliche Anstrengungen, denn er ist nur über 400 Treppenstufen zu erreichen. Als Dank trifft man auf einen einsamen und wunderschönen Strand. Hat man keine Lust Treppen zu steigen, kann man immernoch an den zahlreichen anderen Stränden die coolen Surfer beobachten oder selbst Surflessons nehmen.

Hier nun ein paar Eindrücke:

bali_dsc01679

bali_dsc01682

bali_dsc01687

bali_dsc01693

bali_dsc01696

bali_dsc01699

bali_dsc01703

bali_dsc01707

bali_dsc01708

bali_dsc01713

bali_dsc01715

bali_dsc01718

bali_dsc01722

bali_dsc01725

bali_dsc01726

 

bali_dsc01763

bali_dsc01767

bali_dsc01769

 

bali_dsc01773

bali_dsc01775

bali_dsc01777

 

 

bali_dsc01788

 

 

bali_dsc01793

bali_dsc01796

bali_dsc01802

bali_dsc01806

bali_dsc01809

bali_dsc01825

bali_dsc01826

bali_dsc01827

bali_dsc01828

 

bali_dsc01845

bali_dsc01847

bali_dsc01859

bali_dsc01873

bali_dsc01893

bali_dsc01898

bali_dsc01899

Fazit:

Bali lädt ein, eine einfach nur tolle Insel die jeden milde und beschwingt stimmt. Bali gilt schon sehr lange als ein Paradies und ein Reiseziel das Besucher aus der ganzen Welt anlockt.Auf Bali erlebt man nicht den typischen Urlaub an dem man nur am Strand chillt und abends ins Städtchen geht. Nein Bali ist für Künstler, Genießer und Entdecker. Leider ist die Insel wahrlich kein Geheimtipp mehr, wie noch vor einigen Jahren. Immer mehr Touristen zieht es hier hin und gerade im Süden in der Nähe größerer Städte spürt man dies. Will man die absolute Ruhe und dem Tourismus entfliehen, sollte man definitiv in den Norden der Insel! Ruhe und Frieden,  Abenteuer und Natur – Bali bietet für jeden etwas.

Ich bin einfach nur begeistert und sage: Hinfliegen und entdecken 🙂

Lieben Gruß eure Tiffi

Ein Kommentar schreiben